Bacco Il Ristorante

Chef: Massimo Mannozzi


Ein Italiener mit Bundesverdienstkreuz. Massimo Mannozzi ist vielleicht einer der wichtigsten Botschafter Italiens. Seit 1968 betreibt er sein Restaurant Bacco. Der aus der Toskana stammende Koch hat seitdem viele zum deutsch-italienischen Verständnis beigetragen, womit er eben auch mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt wurde Sein Ristorante ist eines der ältesten italienischer Prägung in Berlin. Rustikal, zeitlos - so lässt sich wohl das Ambiente beschreiben. An den Wänden unzählige Fotos von berühmten Gästen: Sophia Loren, Mario Adorf oder auch Romy Schneider. Sie lies sich einst ihre Pasta nur vom Chef machen. „Einmal hat sie mich nachts um 2 Uhr angerufen und wollte dass ich für sie koche“, erinnert sich Mannozzi. Er tats. Spaghetti arrabiata war ihr Leibgericht im Bacco. Die vielen Schauspieler in seinem Restaurant inspirierten ihn auch zu einer nun auch schon Traditionsveranstaltung. 1993 zelebrierte Mannozzi die erste Notte Delle Stelle bei der er den Bremio Bacco an Schauspieler vergibt, die in irgendeiner Form mit Italien zu tun haben. Volker Schlöndorf war Preisträger, ebenso wie Sophia Loren, Wim Wenders, Jan Josef Liefers und zuletzt Marie Bäumer. 

 

Und wem das italienische Flair im Bacco an der Marbruger Straße nicht reicht, der kann Mannozzi auch daheim in Lido di Camaiore besuchen. Dort betreibt er das Hotel Bacco und ist jeden Sommer selbst dort.

www.bacco.de

 

Marburger Straße 5

10789 Berlin

Tel.: 030 2118687

Google Maps

 

Öffnungszeiten:

Montag - Sonntag: 18 - 24 Uhr

Bacco
Bacco